Lesemonat November 2018: Der buchlose Buchblog

Lesemonat November 2018: Der buchlose Buchblog

Tja, was ist ein Buchblog ohne Bücher? Das ist eine Frage, der ich mich heute stellen muss. Ich habe es im November nicht geschafft viel zu lesen, noch habe ich es geschafft viel zu bloggen oder zu schreiben. Es war ein ruhiger Monat – zumindest online. Dafür war es in meinem Privatleben voller denn je. Ich habe viel Zeit damit verbracht eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, deren Präsentation ich in den nächsten Tagen halten werde. Gerne stelle ich diese bei Interesse danach auch auf meinem Blog online. Was sonst in meinem Lesemonat November 2018 los war, das erfährst du jetzt.

Gelesen im November 2018

Tatsächlich habe ich es diesen Monat nicht geschafft ein einziges Buch zu Ende zu lesen. Ich habe eine dicke, fette Leseflaute, über die ich auch gebloggt habe. Ich habe das neue Buch von Sebastian Fitzek, Der Insasse, angefangen und den zweiten Band von Die Schule für Gut und Böse weitergelesen, doch konnte bisher keines der beiden Bücher beenden, weshalb ich mir auch noch kein Urteil über die Bücher bilden möchte. Der Anfang vom neuen Fitzek hat mir gut gefallen, doch es hat mir einfach die Zeit gefehlt um richtig in der Story zu versinken. Deshalb gab es diesen Monat keine neuen Rezensionen für dich. Im Dezember dürften dafür umso mehr folgen.

Die besten Tipps gegen Leseflauten

Eigentlich lese ich gerne und viel. Wer mich verfolgt, der weiß, dass ich die Aussage, man habe keine Zeit zum Lesen, für Unsinn halte. Nichts desto trotz kommt es auch bei mir manchmal vor, dass ich in einer Leseflaute feststecke. Damit bin ich nicht alleine. Viele Menschen kennen das Gefühl: Leseflaute, der Moment, in dem man einfach keine Lust zum Lesen hat und wahllos Bücher abbricht oder beiseite legt, obwohl die Zeit zum Lesen da wäre. Doch woher kommt das und wie kommt man aus einer Leseflaute wieder heraus? [Weiterlesen]

Schreibprozess und Schreibtipps

Schreibprozess

Stand: 29. August 2018 29.134 geschriebene Wörter 100 Word Seiten + 0 Normseiten zum Vormonat

Satzspiegel, Steg und Bund beim Buch

Das Geschäft mit Büchern hat mittlerweile einige Jahrhunderte auf dem Buckel. Bücher gibt es auf der ganzen Welt und jährlich werden zig-tausende Bücher gelesen und verschlungen. Doch viel zu selten nimmt man sich auch die Zeit dazu, die Entstehung von Büchern zu verstehen. Der Buchdruck ist komplex und faszinierend zugleich. Wer sich damit beschäftigt, der wird früher oder später auf die Begriffe Satzspiegel, Steg oder Bund treffen. Doch was ist ein Satzspiegel eigentlich und wofür braucht man ihn? Insbesondere angehende Autoren sollten sich mit der Kunst des Buchmachens auseinandersetzen. [Weiterlesen]

Sonstiges aus der Welt der Bücher

Die Shortlist | Buchblog Award #auserlesen

Die Bloggerjury für den #auserlesen Award 2018 hat ihre Entscheidung gefällt. Über die vergangenen 1 1/2 Monate haben wir uns eure Einsendungen der Longlist angesehen, gegrübelt und bewertet und haben darauf basierend schlussendlich die nachfolgende Shortlist erstellt. Unsere Fachjury wird sich dafür nun die nächsten Wochen eure Blogs ansehen und ebenfalls ihr Feedback abgeben. Gleichzeitig ist damit jetzt die Community-Abstimmung eröffnet! [Weiterlesen]

Highlights aus diesem Lesemonat

Der November war bei mir sehr Harry Potter lastig. Ich habe einen Harry Potter Marathon mit Freundinnen von mir gemacht. Allerdings haben wir es in den 15 Stunden, die wir zusammen waren, nur geschafft die ersten vier Filme zu sehen. Ein Wochenende später war ich in Berlin bei meiner Familie, um mir einerseits die Harry Potter Ausstellung “The Exhibition” in Potsdam anzusehen und um mir andererseits den Film Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen anzusehen.


Die Ausstellung war großartig, der Film leider weniger. Dazu kann ich nur die Filmreview von Book Walk empfehlen, die sehr mit meiner Meinung überein stimmt. Wie war dein Lesemonat November 2018? Was waren deine Highlights? Ich freue mich immer sehr über deinen Kommentar!

sarah-laurien-weiher

Hinter nonsensente stecke ich, Sarah. Seit dem Jahr 2015 bin ich Bloggerin. Ich schreibe auf meinem Blog über Dinge, Welten und Menschen. Kurzum über alles, was mich bewegt. Als Pixelfreundin bin ich in der bunten Welt der Medien aufgewachsen. Besonders gerne befasse ich mich heute mit Literatur aus den Bereichen Fantasy, Sci-Fi und Crime.

1 Kommentar

  1. 2. Dezember 2018 / 7:03

    Schönen guten Morgen!

    Schade dass du momentan wenig Zeit und Lust zum Lesen hast. Ich hatte zum Glück noch nie eine richtige Leseflaute. Natürlich kenne ich das Gefühl, dass ich 2-3 Bücher anfange und nicht reinkomme, aber spätestens beim vierten erwischt es mich dann meistens doch. Bei mir liegt es dann eher daran, dass ich einfach grade auf das Buch oder das Genre keine Lust habe und ich probiere dann einfach aus, was grade passt.

    Bei der Shortlist bin ich ja auch dabei <3 Ich hab mich so drüber gefreut und bin schon sehr gespannt auf die Finalisten 😀

    Harry Potter <3 Oh ja, das ist genau die richtige Zeit dafür! Ich schaue jedes Jahr mit meiner Tochter im November und Dezember alle Filme und jetzt fehlt uns nur noch der letzte, den wir wahrscheinlich heute abend anschauen!

    Ich kann über meinen "Lesemonat" nicht klagen, denn der November war ruhiger als die Monate zuvor und ich hatte viel Zeit für Bücher!

    Ich wünsch dir heute einen wunderschönen 1. Advent!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließe mich
Etwas suchen?
Suche:
Beitragskategorien: