Booktuber: Das YouTube für Buchliebhaber

Booktuber: Das YouTube für Buchliebhaber

Das Internet hat schon viele merkwürdige Trends und Kulturen hervor gebracht. Hin und wieder entstehen hier aber auch wirklich wunderbare Dinge: Booktube gehört mit Sicherheit dazu. Das YouTube für Buchliebhaber ist eine ganz besondere Nische in der verrückten Welt im World Wide Web. Statt Make-up oder Games werden hier Bücher vorgestellt. YouTuber stehen mit ihr authentischen und echten Meinung für ihre Lieblingsschriftwerke ein. Das haben auch viele Verlage schon verstanden.

Was ist Booktube?

Die Bücherwelt ist auch heute noch riesig. Mittlerweile wird nicht mehr nur in der Bibliothek gemeinsam gelesen, sondern überall und jederzeit, sei es auf dem Smartphone, dem Tablet oder in einem echten Buch. Dieser ständige Austausch wird auch Social Reading genannt. Möglich machen das insbesondere Plattformen wie goodreads oder LovelyBooks. Auch Blogger tragen ihren Part dazu bei, Menschen miteinander zu verknüpfen. Bei Booktube geht es dabei genauso um die Gemeinschaft, das gemeinsame Hobby und den Austausch. Das findet meistens in Form von Rezensionen, Bücherhauls, Lesrunden, Challenges, Buchempfehlungen, TAGs, Lesemonaten, Neuzugängen- und Top 10-Videos statt. Als Booktube wird also eine Nische der Videoplattform YouTube bezeichnet, wo Leute YouTube Kanäle in erster Linie dafür erstellen, um in ihren Videos über alles was mit Büchern zu tun hat zu reden.

Wie wird man Booktuber?

Einfach machen! ist der Ratschlag, den man am häufigsten in Video-TAGs der großen Tuber als Antwort auf diese Frage geliefert bekommt. Booktuber leben in einer ganz eigenen Literaturszene. In Booktube ist die Atmosphäre eine ganz andere als in der Beauty Szene oder im Let’s Play Sektor auf der Plattform YouTube. Booktuber tragen einen großen Teil zu der Bücherkultur bei und sie bestimmen mit, was relevant ist und was nicht. Viele Booktuber bekommen deshalb auch häufiger mal Rezensionsexemplare von Verlagen zugeschickt. Ihre Literaturkritiken sind authentisch und ehrlich.

In erster Linie sollte es dir, wenn du ebenfalls ein Booktuber werden willst, allerdings auch um die Bücherliebe gehen und nicht um das Geld, denn das findet man in diesem Sektor so schnell nicht. Hier sind es nun einmal nicht die Klicks, die zählen, sondern die gelesenen Seiten.

Die besten Booktuber

Ich selber sehe mir auch gerne mal diese Videos an. Ich persönlich lese am liebsten Geschichten aus dem Kinder- und Jugendbuch Bereich. Wenn du einen ähnlichen Büchergeschmack wie ich hast, dann solltest du dir die nachfolgenden YouTube Kanäle meiner Meinung nach unbedingt ansehen:

  1. expectobooktronum
  2. MelodyOfBooks
  3. Books and Quills
  4. The Sarah Story
  5. Bücherwunder
  6. Literaturlärm
  7. BuchGeschichten
  8. books by leynes
  9. Kossis Welt
  10. Little Book Owl

Die Entstehung der Szene

Begonnen hat alles einmal vor langer Zeit mit einer YouTuberin, die beschlossen hatte, Bücher in die Kamera zu halten. In Deutschland war Kossis Welt eine der ersten, die beschlossen hatte, über ihre Lieblingsgeschichten nicht mehr nur zu schreiben, sondern auch vor laufender Kamera darüber zu reden. Mittlerweile ist die Szene riesig. Die Klickzahlen befinden sich jedoch nach wie vor in ganz anderen Dimensionen als beim restlichen YouTube. Im Gegensatz zu Let’s Playerin oder Lifestyle und Beauty YouTubern generieren die meisten Booktuber nur ein paar tausend Aufrufe im Monat. Doch es kommt nicht auf die Quantität an, sondern auf die Qualität: Denn hinter jedem Klick steht ein Mensch, der genau dieselbe Leidenschaft teilt. Hier geht es nicht um Sensationsgeilheit oder Ego-gepushe, sondern um die Liebe zum geschriebenen Wort.

Blogger vs. Tuber

Doch was unterscheidet uns Blogger jetzt von den YouTubern? Im Grunde nicht mehr als die Plattform und das Format. Die Liebe zu den Büchern teilen wir schlussendlich doch alle. Mittlerweile sind die Grenzen ohnehin schwammig, da viele Blogger mittlerweile auch Videos produzieren und anders herum.

Ich sehe mir gerne Rezensionen von Booktubern an, deren Meinung mich interessiert und deren Geschmack ich teile. Was sind deine Gedanken zu dieser Szene und den Rezensionen im Videoformat? Liest du lieber Blogs oder schaust du dir lieber Videos über Bücher an?

Beitragsbild: © rawpixel – pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.