nonsensente-2020-logo

nonsensente ist dein Ansprechpartner rund um die Themen Marketing, Entertainment und Knowhow. Folge den Brutkrumen zum Ententeich!

Neueste Beiträge

unten gibt's noch mehr
nach oben
a

Die perfekte Homeoffice Ausstattung

  /  Online Marketing Blog   /  Die perfekte Homeoffice Ausstattung
homeoffice-austattung

Remote Work ist mehr als nur ein Trend. Immer mehr Menschen arbeiten, nicht zuletzt situationsbedingt, aus dem Homeoffice. Doch auch für Schüler und Studenten wird eine gute Homeoffice Ausstattung immer relevanter. Damit das Arbeiten genauso gut gelingt wie im Büro, der Schule oder der Uni, gehört mehr dazu als nur eine halbwegs stabile Internetverbindung. Ein gut ausgestatteter Sitzplatz fördert nicht nur die Produktivität, sondern auch das eigene Wohlbefinden.

Grundausstattung für das Homeoffice

Die beste technische Ausstattung ist bei mit falschen Mindset sinnlos. Homeoffice ist in gewisser Art und Weise auch eine Einstellung. Der Arbeitstag sollte, wie bei einem normalen Bürotag, auch im Homeoffice mit einer gewissen Arbeitsroutine starten. Dress to impress heißt das Motto! Auch an Tagen, an denen keine Videokonferenz via Google Meet oder Zoom ansteht, solltest du dich nicht in Jogginghose vor den PC setzen. Zieh dich genau so an, wie du auch im Büro auftauchen würdest. Sorge außerdem dafür, dass du immer genug Wasser zum Trinken am Platz stehen hast. Viele Unternehmen setzen mittlerweile auch darauf, ihren Mitarbeitern mit gesunden Snacks, wie beispielsweise Nüssen, immer reichlich Gedankennahrung zur Verfügung zu stellen. Mit dem richtigen Setting schon vor Arbeitsbeginn, steht einem produktiven Arbeitstag dann nichts mehr im Weg.

Technische Homeoffice Ausstattung

Natürlich sollte auch der Arbeitsplatz selbst stets gut ausgestattet sein. In den meisten Fällen stellt der Arbeitgeber dem Mitarbeiter im Homeoffice einen Arbeitslaptop zur Verfügung, den dieser überall mit hin nehmen kann. Das reine Arbeiten nur vor dem Laptop sollte jedoch dringend vermieden werden. Die Haltung vor dem Laptop ist meistens nicht gut für den Rücken und auch sind die Tastatur und das integrierte Touchpet nicht gut genug für einen gut strukturierten Arbeitstag.

Kleinere Büroartikel, wie Post-Its, Stifte, Papier und Notizblöcke sind in der Aufzählung für die perfekte Homeoffice Ausstattung nicht enthalten, da sie, je nach Beruf, nicht immer gebraucht werden. Dieser Artikel konzentriert sich inbesondere auf die Grundausstattung, die jeder Mitarbeiter im Homeoffice besitzen sollte, damit ein gutes Arbeiten möglich ist. Nichts desto trotz halte ich das Bullet Journaling System für eine äußerst hilfreiche Ergänzung für die Büroorganisation.

Folgende Gegenstände sollten bei dir im Homeoffice nicht fehlen:

  • Laptop / PC
  • Vernünftiger PC Stuhl
  • Tastatur
  • Maus
  • Mauspad
  • 1-2 Bildschirme
  • Dockingstation
  • Webcam
  • Mikrofon oder Headset
  • Ggfs. Bildschirmhalterung
  • Ggfs. Musikboxen
  • Ggfs. Drucker

Für eine möglichst ergonomische Haltung vor dem PC bietet es sich außerdem an, in eine Bildschirmhalterung zu investieren, die dafür sorgt, dass der obere Rand deiner Bildschirme auf deiner Augenhöhe liegt. Dadurch ist eine ideale Arbeitsplatzhaltung möglich. Natürlich sollte der Mitarbeiter im Homeoffice auch darauf achten, dass der Raum, in dem gearbeitet wird, gut beleuchtet ist, um die Augen zu schonen.

Im Nachfolgenden ein kleiner Einblick in meine Office-Ausstattung:

Acer Monitore

monitor-monitorhalterung

Logitech Headset

Sharkforce Maus

Logitech Tastatur

Dockingstation

Bei den oben abgebildeten Produkten handelt es sich um vergleichbare Amazon Angebote, nicht um 1:1 dieselben abgebildeten Artikel, die ich besitze.

Sitzplatz und Umgebung

Die richtige Homeoffice Ausstattung muss auch am richtigen Ort installiert werden. Besonders positiv auf den Arbeitstag wirkt es sich aus, wenn die Ausstattung an einen festen Arbeitsplatz installiert wird, die ähnlich wie ein Büro Zuhause fungiert. Der Mitarbeiter sollte nicht Tag täglich sein Equipment neu auf- und abbauen müssen, da dies für viel Frustation und Unruhe sorgen kann. Der feste Arbeitsplatz sollte so ausgerichtet sein, dass der Mitarbeiter nicht mit dem Rücken zum Fenster sitzt, um private Firmendokumente zu schützen. Tageslicht hingegen wirkt sich äußerst positiv aus. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Arbeitsplatz immer mal wieder für kurze Pause und insbesondere die Mittagspause bewusst verlassen wird.

Fazit: Arbeiten im Homeoffice

Das Home Office ist eine großartige Erfindung, die sich vor allem positiv auf die Work-Life-Balance auswirken kann. Homeoffice bedeutet jedoch auch immer ein großes Stück Vertrauen des Arbeitgebers in den Arbeitnehmer, der dieses wertschätzen sollte. Kommunikationstools wie Slack, Bitrix24, Trello oder ähnliche können die Kommunikation im Unternehmen weiterhin gewährleisten. Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Homeoffice gemacht?

*Disclaimer: In diesem Beitrag befinden sich so genannte Affiliate Links. Kaufst Du über diese Links ein, bekomme ich von dem jeweiligen Shop einen kleinen Prozentsatz an Provision. Für dich entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten und du hilfst mir dabei, dass ich weiterhin Content für dich produzieren kann. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar