Wie du mehrere Bücher gleichzeitig lesen kannst und mehr Zeit hast als jemals zuvor

Wie du mehrere Bücher gleichzeitig lesen kannst und mehr Zeit hast als jemals zuvor

Buchliebhaber und Leseratten kennen das Problem nur zu gut: Die Book Bucket List mit Büchern, die man immer schon einmal lesen wollte, wächst von Tag zu Tag. – Und zwar schneller als man mit dem Lesen hinterher kommt. Da kann es manchmal Abhilfe schaffen, wenn man mehrere Bücher gleichzeitig liest. Doch ist das wirklich eine gute Idee? Ist es tatsächlich so zeitsparend oder eher störend, weil man in keiner Geschichte komplett versinken kann?

Bücher gibt es in allen Formen, Genren und Größen. Für einige Wälzer, wie beispielsweise bei den Büchern von J. R. R. Tolkien, ist ein wirklich langer Atem gefragt. Gerade dann, wenn ein Buch sehr anspruchsvoll oder umfangreich ist, tut es gut, parallel dazu auch mal bei etwas leichterer Lektüre ein wenig abzuschalten. Doch das ist manchmal gar nicht so einfach: Oft wird man, wenn man mehrere Bücher gleichzeitig liest, keinem der Werke wirklich gerecht. Ich möchte also der Frage auf den Grund gehen, ob man mehrere Bücher gleichzeitig lesen sollte oder nicht, wie viele Bücher zur Zeit man maximal lesen kann und ob das wirklich eine gute Idee ist.

Vorteile: Mehrere Bücher gleichzeitig lesen

Der Hauptgrund und gleichzeitig der größte Vorteil vom Lesen von mehreren Büchern zur Zeit ist wohl, dass es Zeit spart. Man muss sich nicht entscheiden, welches Buch man als nächstes Lesen möchte, man kann direkt zwei auf einmal lesen. – Dieser Vorteil, wie er einem zunächst erscheint, ist in Wahrheit jedoch eher Einbildung als irgendetwas anderes. In Wahrheit dauert es nämlich genauso lange zwei oder mehr Bücher parallel zu lesen, als wenn man sie nacheinander lesen würde. Es fühlt sich nur besser oder schneller an.

Ein echter Vorteil dafür ist, dass man Abwechslung hat. Manchmal hat man eben mehr Lust auf einen Krimi, mal mehr Lust auf einen Roman oder eine Liebesgeschichte. Hin und wieder soll es lieber leichte Lektüre, manchmal eher etwas anspruchsvolles sein. Wenn man mehrere Bücher gleichzeitig liest, dann kann man stets seiner aktuellen Stimmung nach entscheiden. Außerdem liest man tendenziell mehr, wenn man verschiedene Bücher zur gleichen Zeit liest, da keine Lesepausen zwischen dem Beenden eines Buches entstehen.

Nachteile vom Lesen mehrerer Bücher zur gleichen Zeit

Der größte Nachteil vom Parallel-Lesen ist wohl, dass man schneller den Faden verliert. Es ist sehr schwierig von einer Geschichte zur anderen zu wechseln, ohne sich erst wieder neu orientieren zu müssen. Das hat auch gleichzeitig zur Folge, dass man gegebenenfalls die Lust daran verlieren könnte, sich wieder in die alte Geschichte und das andere Buch hineinzudenken. So passiert es oft, dass man ein Buch gar nicht erst zu Ende liest und es auf dem Nachttisch oder im Bücherregal verstaubt. Natürlich kann es, wenn man mehrere Bücher gleichzeitig liest, auch passieren, dass man die Charaktere oder Handlungsstränge vertauscht. Das kann sehr verwirrend werden und einem viel vom Lesespaß rauben.

Wie viele Bücher kann man gleichzeitig lesen?

Ob nun das Lesen von mehreren Büchern auf einmal für einen geeignet ist oder nicht, dass muss man, basierend auf den oben genannten Vorteilen und Nachteilen wohl selber für sich entscheiden oder ausprobieren. Doch wenn man sich dafür entscheidet, mehrere Bücher parallel zueinander zu beginnen, stellt sich auch direkt schon die nächste Frage: Wie viele Bücher kann man überhaupt zur gleichen Zeit lesen? Auch auf diese Antwort gibt es wohl keine Pauschalantwort. Fest steht jedoch, dass mit jedem Buch, dass neu dazu kommt, auch die Vorteile und Nachteile schwerer ins Gewicht fallen. Auch macht es einen Unterschied, wie anspruchsvoll die begonnene Lektüre ist. Es ist wesentlich leichter drei Taschenbücher nebeneinander zu lesen, als drei 1.000 Seiten-Romane aus dem letzten Jahrhundert. Als Antwort auf die Frage rate ich dir jedoch, nicht mehr als 2-3 Bücher gleichzeitig zu lesen.

Liest du regelmäßig mehrere Bücher auf einmal? Wenn ja, wie viele? Hinterlasse mir gerne deine Meinung zu dem Thema unten in den Kommentaren.

Beitragsbild: © ThoughtCatalog – pixabay.com

1 Kommentar

  1. 6. Juni 2018 / 12:30

    Hey!
    Ich persönlich lese super gerne parallel.
    Wie du schon sagst bietet das vor allem den Vorteil der Abwechslung.
    Da ich meistens aus verschiedenen Genres wähle komme ich i.d.R. auch nicht durcheinander, Namen kann ich mir hingegen leider eh nie merken, Parallellesen hin oder her. 😀
    Ich wähle auch zwischendurch Comics, das bietet durch die andere Gestaltung noch mehr Abwechslung und ist auch ein super Tipp für sich Leseunlust, Leseflauten und Co. 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.